Partnerin finden: kurzfristig Spaß haben? Oder über eine mögliche gemeinsame Zukunft nachdenken?

Pixabay (Geralt)

In diesem Blog findest du viele Fragen. Sie können dir dabei helfen, dir darüber klar zu werden, welche Art von Beziehung du dir wünschst. Denn, wenn du einfach auf die nächstbeste Gelegenheit lauerst, um bei einer Frau anzukommen, dann kannst du nicht kontrollieren, ob du bei ihr bekommst, was du willst. Spontaneität ist gut. Spontaneität funktioniert für kurzfristigen Spaß. Es ist vollkommen in Ordnung, wenn du kurzfristigen Spaß haben willst. Suchst du aber für längere Zeitdauer eine Partnerin, dann macht es Sinn, dir erst einmal zu überlegen, was du brauchst, um eine erfüllte Zweisamkeit in allen Details genießen zu können.

Weißt du im Vornherein, was du dir vorstellst, dann bist du hinterher nicht enttäuscht. Du gehst anders in eine Beziehung, weil du Verantwortung und damit Kontrolle für dein Leben übernimmst. Zudem strahlst du dadurch eine Bestimmtheit aus, die Frauen mögen. Du zeigst Persönlichkeit, aber auch, dass du nicht alles mit dir machen lässt.
Auf diese Weise ziehst du die passende Frau an.
Das Ergebnis wird ein anderes sein, wenn du dich aufs Geratewohl auf eine Beziehung einlässt. Es kann sich dann „etwas ergeben“. Der Energieaufwand, der dich solche Aktionen kostet, ist allerdings größer, als wenn du dir im Vornherein bereits ein paar Gedanken machst.

Du willst eine Frau kennenlernen

Wieso willst du das eigentlich?
Ist es deshalb, weil du nicht allein sein willst?
Wieso soll es eine Partnerin sein? Um nicht mehr allein sein zu müssen, kann eine Lösung sein, Kurse zu besuchen, in Wander-, Sport-, Diskussionsgruppen etc. gemeinsam etwas zu unternehmen.

Welche Vorstellungen und Wünsche hast du an deine Beziehung?

Was willst du mit deiner Partnerin teilen? Gibt es etwas, was mit einem Freund nicht geht oder was du lieber mit ihr teilen möchtest?
Willst du z. B. gemeinsam Sport treiben? Wanderausflüge machen, mit ihr Skifahren gehen können?
Oder ist die Vorstellung angenehm, mit ihr in Bars abzuhängen, baden oder shoppen zu gehen?

Welche Erwartungen hast du an sie?

Soll sie Dir zuhören, dich rundum verstehen?
Wie stellst du dir dein Sexualleben vor? Wie oft? Wo?
Ist dir ihr Umfeld wichtig? Soll sie ein Familienmensch sein oder eher eine Einzelgängerin? Wie soll sie sein? Was sollte sie interessieren?
Welche Freiheiten brauchst du? Willst du täglich mit ihr zusammen sein? Sie einmal die Woche sehen reicht dir?

Ich denke, du hast verstanden, was ich mit einer Vorbereitung für ein Date meine. Bestimmt fallen dir noch mehr Bereiche ein, die du für dich klären kannst.

An grundsätzlichen Fragen wie diesen hängt häufig, ob die Beziehung von Dauer ist oder nicht. Ist nämlich erst mal die erste Faszination ausgekostet, dann zeigt sich, ob ihr einen gemeinsamen Lebensplan umsetzen wollt und könnt oder ob es dann anstrengend oder gar uninteressant wird.

Gerne helfe ich dir dabei, diese Themen auf den Punkt zu bringen, wenn du das willst.

Viel Erfolg für deine nächsten Schritte! 

 

zurück

Deine Meinung interessiert mich! Hinterlasse gerne deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.