Lerne Frauen einschätzen, indem du ihr Gesicht liest

Pixabay (terimakasih)

Was ist Gesichtslesen?

Um Situationen einschätzen zu können, ziehen Menschen Informationen aus ihrem Umfeld. Um ein Gegenüber einschätzen zu können, dient uns eine vielschichtige Kommunikation. Sie setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Ein Teil ist das Reden. Ein anderer ist die Mimik, ein weiterer die Körpersprache. Das Gesamtpaket all dieser Informationen, löst in uns ein Gefühl aus. All diese Komponenten zusammengenommen, ergeben dann unsere Einschätzung der aktuellen Situation. Aufgrund dieses Ergebnisses entscheiden wir in der Folge, wie wir auf unsere Interpretation reagieren.

Was kannst du alles aus einem Gesicht erkennen?

Wohl jeder erkennt mit wenig Aufwand, wenn ein Mensch glücklich ist. Seine Mundwinkel gehen hoch, seine Augen wirken leuchtend und offen, auch wenn sie sich zu schmaleren Schlitzen verengen. Um die Augenwinkel herum entstehen häufig ein paar Lachfältchen. Die Stirn ist flach, es sind keine Runzeln zu sehen.

Ebenso leicht zu interpretieren ist, wenn du wen ansiehst, der gerade sehr sauer ist. Seine Stirn runzelt sich in Falten, seine Augen sind zusammengekniffen. Er schaut dich mit einem stechenden Blick an. Der Mund ist leicht verzogen, die Lippen aufeinandergepresst.

Allein aus der Mimik abgelesen, brauchst du nicht mehr nachfragen, ob dein Eindruck der Tatsache entspricht. Du fragst vielleicht nach, weshalb das so ist, aber du diskutierst nicht darüber, ob dein Eindruck stimmt.

So gibt es vier Grundstimmungen, die für uns offensichtlich zu erkennen sind: Freude, Wut, Trauer und Schmerz.

Dazwischen gibt es unzählige Abstufungen, die, wenn man sie mal kennt, auch nicht sehr schwer zu erkennen sind. Du siehst dann, ob dir der andere etwas vorspielt. Es gibt auch dafür Anzeichen, die dich darauf hinweisen, dass der andere gerade flunkert. So kannst du lesen, ob es dem anderen tatsächlich gut geht oder ober er es nur spielt.

Lies deine Partnerin

Lernst du nun eine neue Frau kennen, dann hast du bereits gute Vorkarten. Aufgrund ihrer Mimik weißt du schon im Vornherein genauer, worauf du dich einlässt. Das macht das Kennenlernen spannender. Du kannst sie beliebig testen und du siehst ihr an, ob es stimmt, was sie dir erzählt. Auf diese Weise gehst du selbstsicherer auf sie zu, weil du besser weißt, worauf du dich einlässt.
Etwas musst du bei deinen Interpretationen berücksichtigen. Das, was du siehst, ist die aktuelle Situation!

Die aktuelle Situation

Zum Gesichtslesen gehört eine Menge zusätzlicher Informationen hinzu. Das eine ist, was du liest. Das, was du liest, liest du jetzt, in diesem Moment.

Um treffsicher zu werden, machst du dir bewusst, dass du diesen Moment in Frage stellen musst. Dem anderen kann etwas widerfahren sein, weswegen sich tiefe Gesichtszüge in sein Gesicht hinein gegraben haben. Oder es tut ihm in genau diesem Moment etwas körperlich weh. Warte im Gespräch ab, frage eventuell behutsam nach. Deine Traumfrau weiß nicht, dass du das Wissen darum hast, sie lesen zu können. Das kann sie verunsichern, wenn du sie zu schnell und zu direkt auf das ansprichst, was du in ihr siehst. Genieße dein Wissen lieber erst mal für dich und übe deine neu gewonnene Sicherheit.

Fazit:

Willst du wen kennenlernen, dann bietet Gesichtslesen einen hervorragenden Check. Du erkennst in einem Gesicht, ob der andere verlässlich ist, ob du glauben darfst, was dir der andere sagt.

Werde noch besser und lies meinen nächsten Beitrag:

Der Quercheck! Mit Hilfe der Körpersprache, lässt sich die Wahrheit ihrer Mimik überprüfen.

 

zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.