Wie sprichst du sie an?

Du weißt, dass du auf sie zugehen kannst. Dafür hat sie dir viele Zeichen gegeben und du hast sie verstanden. Jetzt wird es ernst. Wie gehst du deinen nächsten Schritt?

Was sollst du ihr bloß sagen? Wenn du weißt, was du ihr sagen willst, wie sagst du es? Wie reagierst du, falls du nicht bei ihr ankommst?

Stopp! Du musst nicht unvorbereitet in dein Schicksal rennen. Du kannst dich vorbereiten!

Kein Hau-Ruck-Kurs

Du willst deine Traumfrau kennenlernen. Dein Wunsch ist es, länger mit ihr zusammenzubleiben. Nicht nur für ein paar Wochen.

Falls du zu den wenigen Glücklichen gehörst, die bereits in Teenager-Jahren mitbekommen haben, wie man am besten auf eine Frau zugeht, dann gratuliere ich dir. Leider ist das nicht die Regel. Flirten ist eher ein Tabuthema. Eltern wissen nicht, in welchem Alter sie mit ihren Söhnen über dieses Thema reden sollen. Es ist ihnen oft peinlich, es überhaupt anzusprechen. So verlassen sie sich darauf, dass du in der Schule mit anderen Jungs über Mädchen sprichst. Nur: deren Eltern geht es ähnlich. Also hat keiner von euch eine Ahnung und ihr versucht, irgendwoher Infos herzubekommen.
Das Ergebnis könnte dann sein: ihr schaut Filme, pickt euch eine Rolle heraus und versucht sie zu imitieren.
Oder etwas einfacher: ihr habt eine Schwester. Hier könnt ihr euch einiges abgucken. Zumindest seht ihr Ausschnitte des alltäglichen Lebens dieser einen Frau. Natürlich sind Frauen unterschiedlich. Also würde es dir viele Chancen nehmen, wenn du davon ausgehst, dass alle Frauen wie deine Schwester sind. Einen riesigen Vorteil hast du, wenn du mit deiner Schwester eine gute Beziehung hast und mit ihr über Frauen reden kannst. Darüber zum Beispiel, was Frauen gefällt, was sie gerne hören.

Selbst wenn du nur einen Flirt haben willst, vereinfacht es dir das Anbaggern ungemein, wenn du ein paar grundlegende Dinge über den Umgang mit Frauen verstanden hast.

Wenn du eine Möglichkeit, einen Weg kennen würdest, um dich auf ein glückliches Leben mit deiner Traumfrau vorzubereiten, würdest du dir diesen Weg zumindest mal ansehen? Wärst du bereit, dafür etwas Zeit und Energie investieren?

Was heißt das konkret?

Schau dir Methoden und Wege an, wie du lernen kannst, wie du mit Frauen umgehen kannst. Eine Methode findest du hier auf meiner Webseite.
Pick dir den zu dir passenden Weg aus. Es lohnt sich, eine Chance auf eine erfüllte, glückliche Beziehung zu nutzen.

Die Basis

Dein Vorteil ist es, wenn dir bewusst ist, was du tatsächlich willst. Mit Methode findest du das heraus, falls du das noch nicht genau weißt.
Weißt du, was dein Ziel ist, dann spürst du, dass es dir wichtiger ist dieses Ziel zu erreichen, als zuzulassen, dass dich Angst blockiert.
Du baust Selbstvertrauen auf.
Mit diesen drei grundsätzlichen Basispunkten kommst du schon mal sehr weit. Also dadurch, dass du dir deiner bewusst bist, Ziele hast und dir selbst vertraust. Dadurch magst du im Umgang mit Frauen noch nervös sein, aber du ziehst dein Vorhaben trotzdem durch. Das wirkt zielstrebig und selbstbewusst. Genau das kommt bei einer Frau schon mal positiv an.

Hast du einmal diese Vorarbeit geleistet, dann kannst du künftig auf alle Frauen zugehen, die dich interessieren. Du hast ein klares Ziel. Dadurch genügend Mut, die Herausforderung anzugehen.

Positive Aussichten

Diese Basis-Schritte helfen dir, gut anzukommen. Natürlich kannst du sie beliebig vertiefen und perfektionieren. Es kann richtig Spaß machen, dir damit die weibliche Welt zu eröffnen. Und als logische Folge mit Frauen souverän umgehen zu können.

 

zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.